Einen Einblick in die Hintergründe und in die Arbeit der Politik erlebten drei Jugendliche aus dem Landkreis Stade, im Rahmen des landesweiten Zukunftstages, bei der CDU im Kreis Stade. Am Zukunftstag haben Mädchen und Jungen in Niedersachsen die Gelegenheit sich über verschiedene Berufe und Aufgabenbereiche zu informieren und selbst aktiv daran teilzunehmen. Bundesweit findet zeitgleich der Girls- und Boysday statt. Die CDU im Kreis Stade hat auch in diesem Jahr wieder interessierten Jugendlichen die Möglichkeit gegeben hinter die Kulissen der politischen Arbeit zu sehen.
Die 15-jährige Schülerin Luisa Gunschmann aus Buxtehude nutzte die Chance um sich über die Arbeit der Kreisgeschäftsstelle und der Büros der Landtags- und Bundestagsabgeordneten zu informieren.

Die Mitarbeiterinnen der Büros und der Kreisgeschäftsführer Torsten Lüchau zeigten die Arbeitsabläufe und klärten über den Alltag der Abgeordneten und ihrer Mitarbeiter auf. Einen unmittelbaren Einblick in die Abgeordnetentätigkeit erhielten der 13-jährige Carsten Köpcke aus Jork und die 12-jährige Sarah Umlandt aus Stade. Beide begleiteten die Landtagsabgeordneten Helmut Dammann-Tamke und Kai Seefried bei ihrem Arbeitsalltag in den Wahlkreisen.
Sarah Umlandt begleitete Kai Seefried bei einem Gespräch mit der Geschäftsleitung der Agentur für Arbeit in Stade und konnte so unmittelbar von Dagmar Froelich aktuelle Informationen zum Arbeitsmarkt und Zukunftschancen erhalten. Auf dem weiteren Programm standen für die beiden Jugendlichen Gespräche zum Entwurf des Regionalen Raumordnungsprogrammes, ein Besuch des Trinkwasserverbandes Stader Land in Dollern zum Thema EU-Konzessionsrichtlinie, ein Gespräch mit den Bürgermeistern der Samtgemeinde Oldendorf zu aktuellen Entwicklungen und eine öffentliche Bürgersprechstunde im Rathaus in Oldendorf.
Für die Jugendlichen zeigte sich, dass die Arbeit der Abgeordneten doch anders ist, als man es sich häufig vorstellt. Das Interesse für diesen Bereich wurde bei der 12-jährigen Sarah Umlandt während des Besuches der Bundeskanzlerin im Januar in Stade geweckt. Sie stimmte zum Ende des Tages mit Kai Seefried darin überein, dass nicht jeder Tag wie eine Veranstaltung mit der Bundeskanzlerin ist, aber dass der Arbeitsalltag eines Abgeordneten auch so jeden Tag spannend und voller neuer Aufgaben ist. Mit vielen neuen Erfahrungen und Eindrücken endete so ein spannender Zukunftstag für die drei Schüler aus dem Landkreis Stade.