Mindestens 2 X im Jahr treffen sich die Schulpolitischen Sprecher der Unionsfraktionen in Deutschland zu einer gemeinsamen Tagung, um aktuelle Themen und Entwicklungen abzustimmen. Dieses Mal führte es die Bildungspolitiker in den Rheingau bei Wiesbaden, um vor Ort auch ein positives Signal der Unterstützung für die hessische CDU im Landtagswahlkampf zu geben. Zu Beginn der Tagung wurden die Schulpolitischen Sprecher durch den Vorsitzenden der CDU-Landtagsfraktion Hessen, Dr. Christean Wagner, begrüßt und es gab einen Austausch zur aktuellen Schulpolitik in Hessen.

Auf der Tagungsordnung standen intensive Beratungen über die zukünftige Ausgestaltung der Ganztagsschulen in Deutschland, die Entwicklungen der Schulstruktur in den verschiedenen Bundesländern oder auch die Weiterentwicklung des G8. Ähnlich wie in Niedersachsen erleben auch die anderen rot-grün geführten Bundesländer eine ideologische Schulpolitik zugunsten von integrierten Gesamtschulen oder Gemeinschaftsschulen. Allerdings wurde auch deutlich, dass die derzeitige Politik in Niedersachsen schon ganz besonders stark gegen Bildungsvielfalt und das Gymnasium ausgerichtet ist. Auch die aktuellen Lehrerdemonstrationen in Hannover haben bereits aufgezeigt, dass zwischen Wunsch und Wirklichkeit der neuen Rot-Grünen Schulpolitik Welten liegen.