Auch Kindergärten in der Stadt Stade erhalten eine Förderung aus dem neuen Landesprogramm zum weiteren Krippenausbau. „Die Bildungsregion Stade wächst weiter. Mit 60 neuen Krippenplätzen wird in Stade ein weiteres wichtiges Angebot für die Kleinsten geschaffen“, freut sich der CDU-Landtagsabgeordnete Kai Seefried über die Nachricht aus Hannover, dass entsprechende Bescheide in den nächsten Tagen versendet werden.  Der Evangelische Johanniskindergarten erhält für die Schaffung von 30 Plätzen eine Landesförderung in Höhe von 210.000 Euro. Die Gesamtinvestition beträgt 1,5 Mio. Euro. Eine weitere Großinvestition ist im internationalen Kindergarten Ottenbeck vorgesehen. Hier entstehen ebenfalls mit einer Landesförderung von 210.000 Euro 30 neue Krippenplätze. Die Gesamtinvestition beträgt dort 1,56 Mio. Euro. Niedersachsen setzt auf eine gute frühkindliche Bildung und unterstützt dabei die Kommunen auch finanziell erheblich. „Die Vereinbarung des Landes mit den Kommunalen Spitzenverbänden zeigt deutlich, welchen Stellenwert die frühkindliche Bildung in Niedersachsen hat“, kommentiert Seefried das aktuelle Ergebnis der Verhandlungen. Zwischen Land und Kommunalen Spitzenverbänden hat man sich geeinigt, dass die Finanzhilfe des Landes zur Unterstützung der Kommunen beim Betrieb von Krippen schrittweise weiter erhöht wird. Der Zuschuss steigt von derzeit 43 Prozent auf 46 Prozent ab 1.2.2013 und auf 52 Prozent ab 1.8.2013. Damit werden die Kommunen erheblich entlastet, wenn der Rechtsanspruch für einen Krippenplatz greift.