Wischhafen/Neuland. Die Ziegeleischleuse in Wischhafen/Neuland gehört tatsächlich schon zu den einzigartigen Bauwerken in unserer Region und ist auch im Bereich der gesamten Unterelbe etwas Besonderes. Ein Förderverein hat sich die Erhaltung seit einigen Jahren zur Aufgabe gemacht und im Jahr 2005 eine sehr umfangreiche Sanierung der Innendeichseite durchgeführt. Aktuell befindet sich die Sanierung der Aussendeichseite in der Planung. Hier hoffen die Aktiven des Fördervereins auf entsprechende Fördermittel und setzen gleichzeitig darauf, im Bereich des Außentiefs wieder eine entsprechende Befahrbarkeit mit Booten herzustellen. Hier könnte das Außentief gleich eine doppelte Funktion erhalten und auch als Speicherfläche für Wasser für den Obstanbau genutzt werden.

Im Rahmen der geplanten Elbvertiefung sollen hierfür in unserer Region extra Speicherflächen angelegt werden. Die Nutzung des bestehenden Außentiefs wäre eine ideale Gelegenheit. Die Ziegeleischleuse kann sich so noch weiter auch zu einem touristischen Anziehungspunkt in der Region entwickeln.