Anlässlich der Siegerehrung des Leistungswettbewerbes der Tischlerinnung Stade, „Die gute Form“, durfte ich in einer kurzen Festrede den Teilnehmern zu ihren Erfolgen gratulieren. Für mich war dieser Termin eine ganz besondere Freude, aus der persönlichen Verbindung, die ich als Tischlermeister zur Tischlerinnung habe heraus. Auch ich selbst habe in den Jahren  1995, 1996 und 1997 als Auszubildender an diesem Wettbewerb teilgenommen. Die Wettbewerbsstücke, die von insgesamt 42 Auszubildenden gefertigt worden sind, zeigen ein eindrucksvolles Bild von Kenntnissen, Fertigkeiten und sehr viel Kreativität. Für das erste Lehrjahr war die Aufgabe, einen Kinderstuhl zu fertigen.

Auch hier zeigte sich anhand der verschiedensten Ausführungen die große Kreativität der Auszubildenden und des Berufes des Tischlers. Im 2. und 3. Lehrjahr wurden tolle Möbelstücke gefertigt, die häufig schon den Status eines Gesellenstückes erfüllten. Für den Kinderstuhl hatte ich mit meiner kleinen Tochter gleich eine entsprechende Testperson dabei. Ich wünsche den Auszubildenden, die an diesem Wettbewerb teilgenommen haben, für die berufliche Zukunft alles erdenklich Gute und viel Erfolg. Mit der Teilnahme an diesem Wettbewerb haben sie eine tolle Basis für ihre Zukunft gelegt.