Seefried lädt zu „Teestunde” mit der Niedersächsischen Justizministerin Barbara Havliza

Der CDU-Landtagsabgeordnete und Landratskandidat Kai Seefried lädt zu einer weiteren „Teestunde mit…“ ein. Als zweiten Gast der Veranstaltungsreihe begrüßt Kai Seefried am Mittwoch den 2. Juni von 16.00 bis 17.00 Uhr die Niedersächsische Justizministerin Barbara Havliza. Unter der Überschrift „Ein starker Rechtsstaat – Extremismus, Rassismus, Gewalt und Kriminalität entschieden entgegentreten!“ sind alle Interessierten aus dem Justizbereich eingeladen.

„Unsere Kreisstadt Stade mit dem hier ansässigen Landgericht, ist der Justizschwerpunkt des Elbe-Weser-Dreiecks. Darum ist es mir wichtig den Menschen, die bei uns in und um die Justiz arbeiten, zuzuhören und ihnen ein Sprachrohr zu geben.“, sagt Seefried und erläutert weiter: „Wir wollen bei uns einen zuverlässigen und intakten Rechtsstaat. Clankriminalität, Extremismus jeder Art, Rassismus und Gewalt wollen wir klar entgegentreten und verfolgen. Aber auch Wohnungseinbrüche und Trickbetrügereien machen den Menschen mehr und mehr Sorge. Darum wollen wir in der virtuellen Teestunde darüber diskutieren, welche Strukturen wir noch verbessern müssen.“

Die Teilnehmer der Videokonferenz können bereits bei der Anmeldung Ihre Fragen einreichen, sie aber auch während der Veranstaltung über den Chat einbringen. Die Veranstaltung wird über das System WebexEvent stattfinden. Die Zugangsdaten und weitere Informationen erhalten die Teilnehmer nach der Anmeldung per E-Mail. Die Anmeldung ist ab sofort möglich per Mail unter info@cdu-stade.de und telefonisch über 04141-518613.