Das Schützenfest in Drochtersen habe ich am Freitag beim Schützenfrühstück und am Sonntag mit dem Ausmarsch und der anschließenden Königstafel mitgefeiert. Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen konnten die Drochterser ein friedliches und gut gelauntes Schützenfest feiern. In meinem Grußwort betonte ich wie wichtig es ist immer wieder „positiv verrückte“ Menschen zu finden, die bereit sind sich einzubringen und im Ehrenamt zu engagieren, die bereit sind als Majestäten und Würdenträger einem Verein vorzustehen und diesen damit auch nach außen zu präsentieren. Ebenso wichtig ist die Familie die dies unterstützt, ohne die ein solches Engagement gar nicht möglich wäre. Der ehemalige König Peter Zey hatte bereits zum dritten Mal die Königswürde und damit bewiesen, was für eine tolle Aufgabe es ist. Umso erfreulicher war es, dass die folgenden Schießwettkämpfe auf allen Würden auch wirkliche Wettkämpfe wurden und viele Schützen um die entsprechenden Titel rangen.