Assel. Auch wenn das Asseler Schützenfest zu Beginn von der Niederlage der deutschen Nationalmannschaft im Europaschafts-Halbfinale begleitet wurde, tat es der Stimmung an keiner Stelle einen Abbruch. Parallel zum Halbfinalspiel fand mit rund 250 Schützenschwester und Schützenbrüdern ein sehr gut besuchter Kommersabend statt und auch den darauf folgenden Tagen feierten die Asseler Schützen immer in einer starken Gemeinschaft. Trotz wirklich nicht idealer Wetterbedingungen waren am Samstagabend über 1000 Gäste beim Assel Open-Air.

Ich habe mich gefreut, die Tage gemeinsam mit unseren Schützenschwestern und –Brüdern gemeinsame verbringen zu können. Die Art und Weise, wie gefeiert wurde, unterstreichen die starke Gemeinschaft in unserem Verein aber auch im Schützenwesen insgesamt. Besonders schön ist es immer wieder zu erleben, wie groß die Freude und Begeisterung gerade bei den Majestäten und Würdenträgern ist, die von dieser starken Gemeinschaft wirklich getragen werden. Alle, die an den unterschiedlichen Stellen Verantwortung für diese Gemeinschaft übernehmen, sind für mich Vorbilder für unsere Gesellschaft und ihnen gebührt eine große Anerkennung. Gemeinsam mit den neuen Majestäten und den Würdenträgern und unserem König Wilfried Kahrs freue ich mich auf viele schöne Veranstaltungen in ihrem Würdenträgerjahr. Mehr Informationen unter www.sv-assel.de