Stade. Interessierte Schüler aus ganz Niedersachsen können sich als Reporter für das Projekt „n21“ bewerben. Darauf weisen die CDU-Landtagsabgeordneten Kai Seefried und Helmut Dammann-Tamke hin. „Das Projekt „n21“ ist eine hervorragende Gelegenheit, um einmal hautnah die Arbeit des Landtages mitzuerleben“, so Seefried und Dammann-Tamke.

 

Seit dem Jahr 2003 können Schülergruppen aus Niedersachsen im Rahmen von „n21“ über die Plenumstage im Niedersächsischen Landtag berichten. Ein Redaktionsteam aus vier Schüler/innen (ab 10. Jahrgangsstufe) zusammen mit einer betreuenden Lehrkraft greift dabei die aktuellen Themen der Plenarsitzungen auf, interviewt Landespolitiker und präsentiert seine Nachrichten sofort online.

Internetanschluss, Notebooks und mobile Aufnahmegeräte werden in einem eigenen Redaktionsraum zur Verfügung gestellt. n-21 trägt Fahrtkosten und Unterkunft. Radioteams erhalten bei Bedarf vorab eine kostenfreie Internetradiofortbildung. Zum Abschluss werden journalistische Talente mit einem Preis gewürdigt: Eine Jury aus Profijournalisten wird dazu die Ergebnisse der Online-Redaktionen bewerten und die beste vierköpfige Nachwuchsredaktion 2017 mit iPads belohnen. Die feierliche Preisverleihung durch den Präsidenten des Landtages ist für Frühjahr 2018 geplant.

Anmelden kann man sich über ein Online-Formular auf www.n-21.de. Hier findet man auch alle weiteren Informationen. Anmeldeschluss ist Freitag, der 13. Januar 2017.