Für einige Stunden habe ich gemeinsam mit deutschen und polnischen Erntehelfern bei der Kehdinger Obsternte mitgemacht. Ich hatte Glück und konnte bei strahlendem Sonnenschein die Äpfel ernten. Dieses Glück ist den Erntehelfern nicht jeden Tag vergönnt. Für sie heißt es bei Wind, Regen und Kälte in den Höfen die Ernte einbringen und dabei großen Wert auf Sorgfalt zu legen, denn es gehört schon der richtige Handgriff und die notwendige „Liebe“ dazu, um das Obst beim Pflücken nicht zu beschädigen. In den nächsten Tagen wird es auf das Ende der diesjährigen Ernte zugehen und die hofinternen Erntefeste werden folgen. Insgesamt gesehen ist die Obsternte in diesem Jahr in Kehdingen sehr zufrieden stellend ausgefallen.