Eine interessante Diskussion führte Kai Seefried live in der Radiosendung „Unterwegs“ auf dem Sender Nordwest-Radio zum aktuellen Thema der Niedersächsischen Kommunalverfassung. Mit dabei war der ehrenamtliche Bürgermeister von Otterndorf, Herman Gerken, die SPD- Landtagsabgeordnete Daniela Behrens und Tim Weber von der „Mehr Demokratie e.V.“. Die Diskussion sollte die Hörer vor allem zu den Änderungen und Neuerungen der geplanten Kommunalverfassung informieren, die im November 2011 in Kraft treten soll. Kai Seefried machte hier deutlich, welche positiven Neuerungen die neuen Rechtsnormen beinhalten. Vor allem das Ehrenamt auf Orts- und Gemeindepolitischer Ebene soll gestärkt werden. Dabei stellte er klar, dass die förmlichen Veränderungen in der neuen Kommunalverfassung, vor allem erleichternde Funktion haben, und neue Perspektiven für die Orts- und Gemeindepolitik mit sich bringen soll. Die Vereinheitlichung des Rechts auf allen Ebenen der Kommunalpolitik sorge dafür, dass die Gesetzesflut ein Ende hat. Kontrovers diskutiert wurden die geplante Abschaffung der Stichwahl, sowie das Bürgerbegehren. Derzeit befindet sich die Kommunalverfassung in der parlamentarischen Beratung und soll im November 2011 eingeführt werden.