Das Natureum in Balje kann auf doppelte Unterstützung des Landes zählen. Nachdem das Kultusministerium bereits im Oktober bekannt gegeben hatte, dass das Natureum in Balje außerschulischer Lernort wird und 5 Lehrerstunden je Woche erhält, hat nun Kultusminister Dr. Bernd Althusmann in Hannover die offizielle Urkunde an Landrat Michael Roesberg als Vorsitzenden des Kuratoriums und den Landtagsabgeordneten Kai Seefried überreicht. Weiterhin hat Kai Seefried auf Nachfrage im Wirtschaftsministerium erfahren, dass auch eine finanzielle Förderung in Höhe von 181.428 Euro an das Natureum fließen wird. „Es freut mich sehr, dass sowohl das Kultusministerium als auch das Wirtschaftsministerium die gute Arbeit und das besondere Angebot des Natureums würdigen“, freut sich Seefried. Mit der jetzt zugesagten Landesförderung ist die Finanzierung für den Neubau eines Ausstellungsgebäudes mit Fahrradstation „Oste-Welle“ sichergestellt.

Ergänzt werden die Mittel durch EU-Fördermittel aus dem regionalisierten Teilbudget des Landeskreises Stade. Die Gesamtinvestition beträgt rund 900.000 Euro. Mit dem Neubau im Eingangsbereich erhält das Natureum ein neues Gesicht. Durch das neue Empfangsgebäude mit Gruppen- und Seminarräumen werden neue Möglichkeiten eröffnet. „Diese positiven Entscheidungen sind weitere wichtige Bausteine, um das Natureum zukunftsfähig aufzustellen.“, begrüßt Seefried die Förderung. Das Natureum profitiert damit von der Investitionsförderung des Landes. Das Wirtschaftsministerium unterstützt 72 Anträge aus GRW- und EFRE-Mitteln mit 34,5 Millionen Euro. Seefried: „Damit entstehen niedersachsenweit über 640 neue Arbeitsplätze und fast 100 neue Ausbildungsplätze.“

 

Das Bild zeigt die Übergabe der Urkunde als außerschulischer Lernort durch Kultusminister Dr. Althusmann.