Der CDU-Landtagsabgeordnete und Landratskandidat Kai Seefried startet die erste von insgesamt fünf Zukunftswerkstätten, die unter dem Motto „Zukunft Landkreis Stade – Ort der Ideen“ neue Themen und Akzente für den Landkreis Stade setzen sollen. „Mit dieser Veranstaltungsreihe möchte ich verdeutlichen, dass Kai Seefried für neue Ideen und neue Impulse steht. Ich möchte, dass wir offen sind für neue Wege und dass wir im Landkreis selbst anpacken und gestalten!“, so Seefried, der die Werkstätten nicht nur im Wahlkampf, sondern auch darüber hinaus fortführen möchte. Wenn ich Landrat werden sollte, möchte ich diese Zukunftswerkstätten fortsetzen und dabei regelmäßig regionaleAkteure aber auch externe Experten zusammenbringen. „Mir ist es wichtig, dass wir immer wieder über den Tellerrand schauen und auch mal die Perspektive wechseln und dabei auch unser eigenes politisches Handeln oder auch das der Verwaltung zu hinterfragen, um den Kompass immer wieder richtig ausrichten zu können“, so Kai Seefried.

Zum Einstieg beginnt Seefried in den nächsten Wochen mit fünf Online-Werkstätten zu zentralen Zukunftsthemen des Landkreises. Auf der Agenda stehen hier die Themen: Tourismus, Einzelhandel, Bildung und Soziales, Wohnen und Gesundheit. Die Teilnehmer können sich über eine Videokonferenz zuschalten und sich direkt nach den Impulsreferaten und in den Diskussionsrunden mit ihren Fragen, Hinweisen und Kritik einbringen.

Die erste Zukunftswerkstatt findet am 22. Juni, von 17:00 bis 20:00 Uhr, unter der Überschrift „Tourismus und Freizeit – Urlaub im Landkreis Stade“ im „Hotel Altes Land“ in Jork statt. Zu den Impulsgebern zählen Dr. Monika Rulle vom Tourismusverband Landkreis Stade / Elbe, Philipp Rademann von der IHK, KerstinOttilie Hintz vom Biohof Ottilie und Dr. Jan Podbielski mit dem Projekt Surfgarten. Anschließend wird in zwei Diskussionsrunden zu den Themen „Freizeit und Kultur im Landkreis Stade“ und „Tourismus im Neustart – worauf es jetzt ankommt“ auch gemeinsam mit allen interessierten Bürgern diskutiert. Weitere Gäste auf dem Podium sind dabei Silvia Stolz vom STADEUM, Peter Kühn von der Seminarturnhalle, Raimund Schied vom Hotel Navigare Buxtehude, Rigo Gooßen vom Elbstrandresort Krautsand, Carola Matthies vom Obsthof Matthies in Jork, Matthias Pape vom Gut Schöneworth aus Freiburg sowie Lutz Feldtmann vom DEHOGA Kreisverband.

„Unser Landkreis hat sich bereits stark zu einem touristischen Anziehungspunkt entwickelt. Das Alte Land mit seiner Schönheit und dem Höhepunkt zur Obstblüte, die Lage an der Elbe, dem Tor zur Welt, mit den vorbeiziehenden Segelschiffen, den internationalen Containerriesen und bald hoffentlich auch wieder Kreuzfahrern, aber auch die beiden historischen Hansestädte ziehen jährlich zehntausende Besucher an.“, begründet Seefried das Thema der ersten Zukunftswerkstatt. 

Dabei mache vor allem auch die Breite des Angebotes, vom Landurlaub bis hin zum Sternehotel, vom Gruppen-, Tages- und Radtourismus bis hin zum Sport- oder Wellnessurlaub, den Urlaub bei uns so attraktiv, meint Seefried, der jetzt die Weichen richtig stellen und die regionale Stärke weiter ausbauen und an die Bedürfnisse der Urlauber in den Mittelpunkt stellen möchte. 

Wer an den Zukunftswerkstätten teilnehmen möchte, kann sich per Mail unter info@cdu-stade.de und telefonisch über 04141-518613 anmelden. Die Zugangsdaten und weitere Informationen erhalten die Teilnehmer nach der Anmeldung per E-Mail.

Die Einladung zur Veranstaltung finden Sie hier: Kai Seefried MdL » Zukunftswerkstatt Tourismus und Freizeit – Urlaub im Landkreis Stade (kai-seefried.de)

Weitere Zukunftswerkstätten sind wie folgt geplant:

  • 25. Juni 16.00 – 19.00 Uhr „Lebendige Städte und Ortschaften – Die Zukunft des Einzelhandels“ in der Seminarturnhalle in Stade
  • 1. Juli 17.00 – 20.00 Uhr „Bildung und Soziales – Kinder und Jugendliche in der Krise – Unsere Politik im Landkreis Stade“ im Heimathaus in Kutenholz
  • 5. Juli 17.00 – 20.00 Uhr „Gesundheit – Gut und sicher versorgt im Landkreis Stade“ Schloß Agathenburg
  • 13. Juli 17.00 – 20.00 Uhr „Wohnen, Leben & Arbeiten im Landkreis Stade“ in Buxtehude, DECK 2