Landkreis Stade. 67 Kommunen in ganz Niedersachsen profitieren vom Sonderprogramm zur Sanierung von Ortsdurchfahrten entlang von Landesstraßen. Der Landtagsabgeordnete Kai Seefried sagt: „Nachdem 2019 erstmals 115 Millionen Euro zum Erhalt und Ausbau des Landesstraßennetzes aufgewendet wurden, stehen in diesem Jahr sogar 117 Millionen Euro zur Verfügung.“ Mit diesen Mitteln wird der Zustand des über 8.000 Kilometer langen Landesstraßennetzes mit seinen 4.500 Kilometer Radwegen und 1.900 Bauwerken, wie etwa Unterführungen oder Brücken, verbessert und für die Zukunft fit gemacht.

Ein Schwerpunkt liegt dabei auf dem im vergangenen Jahr ins Leben gerufenen Sonderprogramm zur Sanierung von Ortsdurchfahrten mit einem Investitionsvolumen von jährlich 15 Millionen Euro für 2019 bis 2022. Von dem Programm profitieren Kommunen in ganz Niedersachsen. Helmut Dammann-Tamke und Kai Seefried freuen sich darüber, dass im Landkreis Stade vom Sanierungsprogramm der zweite Bauabschnitt der Ortsdurchfahrt Oldendorf im Zuge der L 114 und die Ortsdurchfahrt in Apensen im Zuge der L 127 profitieren.