„Für den Hochwasserschutz im Binnenland investiert das Land Niedersachsen in diesem Jahr rund 20 Millionen Euro“, berichtet der CDU-Landtagsabgeordnete Kai Seefried. So stehen in diesem Jahr 9 Millionen Euro aus der durch Bund und Land finanzierten Gemeinschaftsaufgabe sowie insgesamt 11 Millionen Euro aus Mitteln des Landes und der EU für den Hochwasserschutz zur Verfügung. Insgesamt können damit voraussichtlich 50 Vorhaben von Kommunen, Verbänden und des Landes fortgeführt oder neu begonnen werden. Der Neulander Schleusenverband hat bereits 2007 mit den Planungen für eine Verbesserung der Entwässerung im Bereich Engeschoff begonnen. Nachdem es im Verfahren verschiedene Schwierigkeiten gab, wurde seit 2008 mit Unterstützung des Landtagsabgeordneten neu geplant. „Ich freue mich, dass für den Neubau eines neuen Schöpfwerkes jetzt knapp 100.000 EUR Förderung kommen werden“, so Kai Seefried. Bürgermeister Heinz Düe zeigte sich ebenso erfreut: „Dann können wir noch in diesem Jahr beginnen und die bestehenden Probleme zum Herbst bereits lösen.“