Die Samtgemeinde Himmelpforten erhält für 20 neue Krippenplätze insgesamt 140.000 Euro vom Land Niedersachsen. Für eine Krippengruppe mit 15 Plätzen in der Kindertagesstätte Himmelpforten erhält die Gemeinde einen Zuschuss in Höhe von 105.000 Euro nach der Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen für den Ausbau der Tagesbetreuung für Kinder unter drei Jahren (RAT). Die zuwendungsfähigen Ausgaben belaufen sich auf rd. 130.000 Euro, wie der CDU-Landtagsabgeordnete Kai Seefried auf Nachfrage im Kultusministerium erfahren hat. Ebenso erhält die Gemeinde Engelschoff für 5 neue Krippenplätze in ihrem  Kindergarten 35.000 Euro, bei einer Gesamtinvestition von 35.000 Euro. „Auch diese 20 Plätze sind ein gutes Signal für die Eltern mit kleinen Kindern“, freut sich Seefried. Der Krippenausbau in Niedersachsen ist auf einem sehr guten Weg. In dieser Woche haben der Niedersächsische Ministerpräsident David McAllister und sein Kultusminister Dr. Bernd Althusmann in Lamstedt die Genehmigung für den 25.000sten U3-Betreuungsplatz in Niedersachsen überreicht. Die zahlreiche Genehmigung von Krippenplätzen in den vergangenen Wochen zeigt, dass das Ausbauziel von 35 Prozent in greifbarer Nähe ist. Überall im Land kann man sehen, dass die Förderprogramme Wirkung zeigen. Seit Beginn des Ausbaus im Jahr 2008 haben wir in Niedersachsen derzeit fast 43.000 Plätze insgesamt geschaffen, 18.000 weitere werden folgen. „Dieser enorme Ausbaufortschritt ist möglich, weil sich alle Beteiligten gemeinsam für die Kleinsten einsetzen“, bewertet Seefried das Engagement des Landes und der Kommunen.