Angefangen hat es im Jahr 2007, als Kai Seefried, im Rahmen seines Landtagswahlkampfes, eine Nachtschicht als Praktikum bei der Polizei in Stade absolvierte. Kai Seefried war es wichtig, selbst die Tätigkeit der Landesbeamten zu erleben und auch für Gespräche zur Verfügung zu stehen. Mittlerweile ist hieraus schon fast eine kleine Tradition geworden und einmal im Jahr begleitet Kai Seefried jetzt die Polizeibeamten im Rahmen einer kompletten Nachtschicht. „Für mich ist es immer wieder beeindruckend, das Einsatzgeschehen der Polizistinnen und Polizisten und die wahnsinnige Vielfalt ihrer Aufgaben persönlich zu erleben“, so Kai Seefried. Auch in dieser Nacht vom Freitag dem 11.Oktober 2013 ist diese Vielfalt der verschiedenen Aufgaben deutlich zu spüren.

Egal, ob hilflose Personen, Jugendliche die über die Stränge schlagen, stark alkoholisierte Menschen oder Zeugen einer Straftat, die Polizeibeamten müssen sich innerhalb weniger Sekunden auf neue Herausforderungen und Menschen mit unterschiedlichen Schicksalen einstellen. „Gerade die besondere Fähigkeit und das entsprechende Fingerspitzengefühl, sich auf jeden Menschen einzeln einzustellen und sich seiner Anliegen und Sorgen anzunehmen ist eine ganz besondere Fähigkeit“, lobt Kai Seefried die Arbeit der Polizei. Für ihn kommt diese Anerkennung in der Öffentlichkeit häufig viel zu kurz. Daher soll seine Begleitung der Nachtschicht immer auch ein Stück weit Anerkennung für das hohe Engagement der Polizeibeamten zum Ausdruck bringen.