In keinem anderen Land der Europäischen Union haben es junge Menschen derzeit so leicht, einen Job zu bekommen, wie in Deutschland. Das geht aus einem EU weiten Vergleich hervor, den das statistische Bundesamt vorgelegt hat. In Niedersachsen ist die Entwicklung der Jugendarbeitslosigkeit ebenso wie des gesamten Arbeitsmarktes überdurchschnittlich. Seit 2005 hat sich die Jugendarbeitslosigkeit in Niedersachsen mehr als halbiert. Darüber hinaus ist auch die Zahl der neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen. Im Ausbildungsjahr 2011 wurde mit 60.847 neuen Verträgen der Höchststand seit dem Jahr 1992 erreicht.

Weitere Infos unter: www.niedersachsen-wird-gut-regiert.de