Stade. Die Hansestadt Stade erhält 260.000 Euro zur Förderung der Integrationsarbeit. Wie der CDU-Landtagsabgeordnete Kai Seefried mitteilt unterstützt das Land mit dem Integrationsfond auch in diesem Jahr die Kommunen mit insgesamt 10 Mio. Euro. Mit diesem Betrag fördert das Land die Kommunen bei der Integrationsarbeit mit dem Ziel Migranten erfolgreich in die neuen Lebensverhältnisse zu integrieren. Im Zeitraum von Anfang 2015 bis März 2020 sind rund 176.100 Flüchtlinge und Asylbegehrende nach Niedersachsen gekommen. Gerade für die Kommunen ist dies mit einer immensen Herausforderung verbunden. Die einzelnen Kommunen sind dabei recht unterschiedlich betroffen. Bemessen am Indikator „Arbeitssuchende im Kontext von Fluchtmigration je 1.000 Einwohner“ liegt der Landesdurchschnitt etwa bei sechs Personen.