Niedersachsen liegt bei den Ausgaben pro Studierenden auf Platz 1 im Vergleich der 16 Bundesländer. Kein anderes Bundesland wendet so hohe finanzielle Mittel auf, wie es Niedersachsen für seine Studierenden macht. Während es im Bundesdurchschnitt 8100 Euro sind liegt Niedersachsen mit 10.000 Euro klar an der Spitze vor Baden-Württemberg und Hessen und mit deutlichem Abstand vor Bayern. Während es in den Ländern Brandenburg und Rheinland-Pfalz im Vergleich zu Niedersachsen gut 35% weniger sind. Hierbei ist zu berücksichtigen, dass in den niedersächsischen Zahlen die Studiengebühren nicht enthalten sind, sodass diese noch zusätzlich den Hochschulen zur Verbesserung der Lehre zur Verfügung stehen.

 

Weitere Infos unter: www.niedersachsen-wird-gut-regiert.de