In einem guten Gespräch mit der geschäftsführenden Gesellschafterin der Elbfähre Glückstadt-Wischhafen konnte ich vieles über die Geschichte und Entstehung der Fährverbindung erfahren. Die Elbfähre hat sich seit 1919 zu einem der größten Arbeitgeber und auch Steuerzahlzahler der Samtgemeinde Nordkehdingen entwickelt und wird ganz aktuell mit besonders hohen Belastungen durch den Ausbau der A1 konfrontiert. In unserem Gespräch hatten wir auch die Gelegenheit über die zukünftige Entwicklung und die Auswirkungen der geplanten Küstenautobahn zu diskutieren. Hier werden sicher noch weitere Gespräche folgen.