Die jährliche Generalversammlung der Stader Saatzucht ist immer wieder ein deutliches Indiz für die Stärke einer Genossenschaft, aber auch für die Stärke unserer Land- und Ernährungswirtschaft. Beginnend mit einem globalen Blick erläuterte Geschäftsführer Axel Lohse die gesamte Situation und die Veränderung der Wirtschaft und insbesondere der Land- und Ernährungswirtschaft bis hin in den Elbe-Weser-Raum. Auch im jetzt abgeschlossenen Geschäftsjahr konnten die wirtschaftlichen Ergebnisse der Stader Saatzucht und auch der produzierenden Betriebe weiter verbessert werden. Deutlich wurde jedoch auch, dass die Gewinnsteigerungen nicht innerhalb der Genossenschaft bleiben, sondern direkt bei den Landwirten ankommen. Die Land- und Ernährungswirtschaft ist eine wichtige wirtschaftliche Säule unserer Region.