Eine Aktion zur Verkehrsberuhigung in den Drochterser Moorgebieten hat ein positives Echo bei Bewohnern, Gemeindeverwaltung und beim Stader Kreisverkehrsamt ausgelöst. Ziel der von mir und von Bürgermeister Hans-Wilhelm Bösch unterstützten Initiative von Jutta Katsiros (Asselermoor) und Petra Baukloh (Drochtersermoor) ist es, die zum Teil schlecht ausgebaute Kreisstraße 27 vor allem in den dichter besiedelten Bereichen und an den Bushaltestellen sicherer zu machen und die bereits bestehenden Geschwindigkeitsbegrenzungen strenger zu überwachen.