Die Europäische Union und entsprechende Regelungen beeinflussen die Landwirtschaft und insbesondere auch den Obstbau sehr stark. Davon ganz besonders betroffen ist das Alte Land mit seiner einzigartigen Kulturlandschaft. Das Alte Land ist bereits heute ein Sondergebiet und es werden entsprechende Befreiungen genutzt, da ansonsten der Obstbau so nicht weiter betrieben werden könnte. Das Alte Land ist das größte geschlossene Obstanabaugebioet in Deutschland. Um die Positionen darzulegen und auch die Probleme aufzuzeigen, hatten Helmut Dammann-Tamke und ich den Europaabgeordneten Burkhard Balz nach Jork eingeladen. Im Gespräch mit hochrangigen Vertretern der Esteburg (Obstbauversuchsanstalt) und aus dem gesamten Bereich des Obstbaus haben wir die Problematiken der europäischen Regelungen erörtert. Balz hat zugesichert, die Themen und Argumente in die Arbeit im Europäischen Parlament einfliessen zu lassen und als Ansprechpartner für die Region zur Verfügung zu stehen.