Nachdem wir es im Kommunalwahlkampf 2006 angeschoben haben, wurde es jetzt Realität. Aus den Überlegungen für einen kleinen Jugendtreff ist ein Mehrgenerationenhaus für den ganzen Ort geworden. Möglich war dies nur durch das Engagement des Fördervereins und vieler freiwilliger Helfer und Unterstützer. So konnte der Vorsitzende des Fördervereins Jörg Leidecker berichten, dass für den Bau über 3.000 Stunden ehrenamtlich geleistet wurden und Spenden von über 31.000 EUR den Verein erreicht haben. Die Gemeinde Drochtersen hat das Projekt mit 85.000 EUR unterstützt. Während eines Grußwortes habe ich die Entwicklungen des Hauses nochmals kurz dargestellt und den Dank an alle Helfer ausgesprochen.