Auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung las die DDR-Bürgerrechtlerin Freya Klier aus ihrem Buch „Michael Gartenschläger – Kampf gegen Mauer und Stacheldraht“. Es war mir eine besondere Ehre als Landtagsabgeordneter in einem Grußwort Frau Klier in der Hansestadt Stade willkommen zu heißen und trotz besten Sommerwetters auch viele interessierte Gäste zu dieser Veranstaltung begrüßen zu können. Ich halte diese Form der Erinnerung an unsere deutsche Geschichte und die Ereignisse in der DDR für extrem wichtig. In Zeiten, in denen selbst demokratisch gewählte Parteien anfangen die Diktatur der DDR zu verharmlosen, ist es wichtig über die Realität aufzuklären und gerade nachfolgenden Generationen den hohen Schatz unserer Freiheit und Demokratie noch deutlicher zu machen, damit auch zukünftig Tage wie der 17. Juni 1953, der 13. August 1961 oder der 9. November 1989 nicht in Vergessenheit geraden.