Das ganze Jahr laufen in Himmelpforten die Weihnachtsvorbereitungen. Jetzt ist es wieder soweit, seit dem 1. Adventswochenende hat der Weihnachtsmarkt geöffnet. Der Weihnachtsmann kann in seiner Stube besucht werden und viele fleißige Helfer beantworten Weihnachtspost aus der ganzen Welt. Um das besondere und herausragende Engagement vieler ehramtlicher Helfer zu würden, hatte der CDU-Landtagsabgeordnete Kai Seefried den Niedersächsischen Ministerpräsidenten Christian Wulff zu einem Rundgang über den Weihnachtsmarkt eingeladen. Gemeinsam mit vielen weiteren Gästen wie dem Bundestagsabgeordneten Enak Ferlemann und auch dem Landtagsabgeordneten Helmut Dammann-Tamke wurde zunächst der Weihnachtsmarkt besucht und anschließend ging es in die Weihnachtsstube. Dort fühlte sich auf dem Schaukelpferd besonders Linus Wulff der Sohn des Ministerpräsidenten wohl, denn Christian Wulff wurde durch ihn und seine Frau Betina begleitet. Natürlich erfolgte auch ein Besuch im Weihnachtspostamt wo Christian Wulff die ehrenamtlichen Helfer besonders würdigte. Den Abschluss bildete ein Besuch der neuen Weihnachtsmannausstellung. Über 1000 Stück sind jetzt in Himmelpforten zu besichtigen. Auch Christian Wulff trug seinen Teil zur neuen Ausstellung bei und übergab eine Zeichnung einer Weihnachtsfrau. „Zu Weihnachten sind es ja meistens die Frauen, die dafür sorgen, dass alles schön und rechtzeitig fertig wird“, so der Ministerpräsident.