Gemeinsam mit seinem Landtagskollegen Helmut Dammann–Tamke und der CDU-Gemeindeverbandsvorsitzenden Silja Köpcke aus Jork nahm Kai Seefried als Delegierter des CDU-Kreisverbandes Stade am diesjährigen Bundesparteitag in Karlsruhe teil. Sie konnten eine kämpferische und überzeugende Rede der Bundeskanzlerin Angela Merkel miterleben. Insgesamt 90,44% der Delegierten votierten für Angela Merkel. Zwei Frauen werden künftig zu ihren Stellvertreterinnen zählen: Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen und Bundesbildungsministerin Annette Schavan. Weitere stellvertretende Vorsitzende sind Volker Bouffier und Norbert Röttgen. Zum Generalsekretär wurde Hermann Gröhe gewählt. Die Delegierten des Bundesparteitages sprachen sich in Karlsruhe für eine Aussetzung der Wehrpflicht aus. Damit einhergehen soll eine weitere Modernisierung der Streitkräfte. Im Ringen um einen Konsens in der Gendiagnostik führten die Delegierten auf dem Bundesparteitag eine emotionale Debatte zur Präimplantationsdiagnostik (PID). Die Mehrheit der Delegierten sprach sich knapp für ein generelles Verbot der Präimplantationsdiagnostik (PID) aus.