Bereits zum dritten Mal fand das Bürgermeistergespräch im Freiburger Rathaus statt. Mehrere altbekannte Themen, aber auch neue Herausforderungen, beschäftigten uns in diesem Jahr. Ich habe auch in Freiburg wieder feststellen können, wie wichtig der Dialog mit den Kommunalpolitikern vor Ort für alle Beteiligten ist. Dabei nicht nur die hauptamtliche Verwaltungsebene, sondern auch die ehrenamtlichen Bürgermeister einzubinden, ist ebenfalls eine große Bereicherung. Zu den Themenfeldern gehörten natürlich wieder die Autobahnprojekte, die Landwirtschaft, die Vogelfraß-Problematik, aber auch die aktuelle Diskussion und Entwicklung der Niedersächsischen Schulstruktur, war ein wichtiger Punkt. In dem erfolgreichen Dialog mit der Politik freue ich mich ganz besonders, dass auch die anschließende Bürgerspechstunde insgesamt so gut angenommen wird. Auch in Freiburg standen gleich mehrere Gesprächspartner vor der Tür um ihre Anliegen zu erörtern. Gerade dieser Dialog ist es, der für die politische Arbeit nach meiner Auffassung von besonderer Wichtigkeit ist.