Die Senioren Union Lohne veranstaltete ein bildungspolitisches Streitgespräch an der Stegemannschule in Lohne an dem neben mir, auch der schulpolitische Sprecher SPD-Landtagsfraktion, Claus-Peter Poppe, teilnahm. Dies gab die Gelegenheit zum öffentlichen Diskurs und einem Vergleich der Positionen. Umfangreichstes Thema des Abends, auch aufgrund seiner Aktualität, war die Umsetzung der Inklusion. Ich habe dabei deutlich gemacht, dass die Abschaffung der Förderschulen nicht der richtige Weg ist. Den Eltern in Niedersachsen muss die Wahl bleiben, welche Schulform für ihr Kind das Beste ist. Das Kindeswohl steht dabei immer an erster Stelle. Die Schließung der Förderschule Sprache, wie es die SPD zur Zeit beschließen möchte, kann ich deshalb nur verurteilen. Die Schulstruktur und das Abitur nach acht oder neun Jahren waren weitere Themen des Abends. Richtig ist, dass man an diese Themen mit Ruhe und Verlässlichkeit herantreten muss. Falsch ist jedoch die Position der SPD, die eine Schulpolitik pro IGS, auf dem Rücken aller anderen Schulformen austrägt.