Als letzte Station zum Thema Verschlickung der Elbnebenarme trafen wir uns mit dem Freiburger Hafenmeister Herrn Stahr in Freiburg. Der Hafenmeister, der bereits als Kind direkt am Freiburger Hafenbecken lebte, konnte uns viel über die Geschichte und den Wandel des Freiburger Hafens berichten. Heute ist er als Hafenmeister kompetenter Ansprechpartner und Helfer für die Nordkehdinger Segler, aber auch die auswärtigen Gäste. In jedem Jahr sind auch hier 400-500 Gäste die Freiburg als Liegeplatz auswählen. Entgegen der anderen kleinen Hafenanlagen an der Elbe gibt es in Freiburg gute Möglichkeiten das Hafenbecken zu spülen und ausreichend tief zu halten. Die Probleme sind damit aber nicht gelöst, sondern liegen vor den Schleusentoren im Bereich der Zuwegung bis zur Elbe. Auch hier wird es zukünftig immer wieder um ausreichende Unterhaltungsmaßnahmen gehen.