Hannover. Die Niedersächsische Landesregierung wird die Stellungnahmen der Kommunen und Verbände zur Elbvertiefung mit „größter Sorgfalt“ und im Interesse der betroffenen Regionen prüfen. Das sagte der umweltpolitische Sprecher der niedersächsischen CDU-Landtagsfraktion, Martin Bäumer, im Anschluss an die heutige Sitzung des Umweltausschusses im Niedersächsischen Landtag. „Wir haben die schriftlichen Stellungnahmen heute direkt an die Landesregierung weitergeleitet. Sie kann sich auf dieser Grundlage ein Bild über die jeweiligen Positionen machen und wird diese im Rahmen der Einvernehmenserteilung berücksichtigen.“