Der Arbeitskreis Umwelt und Klimaschutz der CDU/FDP-Landtagsfraktionen besuchte jetzt die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU). Vor Ort wurden die Landtagsabgeordneten durch den Generalsekretär der Stiftung Herrn Fritz Brickwedde über die Arbeit der Stiftung informiert. Im Anschluss folgte dann eine Fachdiskussion mit Herrn Prof. Dr. Werner Wahmhoff von der DBU zum Thema „Neue Wege bei der Umsetzung von Ausgleichsmaßnahmen“. Unter Berücksichtigung der großen geplanten Innovationen in Niedersachsen und den damit verbundenen Bauvorhaben wie Häfen oder Autobahnen gibt es einen erheblichen Druck über Ausgleichsmaßnahmen gerade auf landwirtschaftliche Flächen. „Hier wollen wir intensiv nach neuen und besseren Lösungen suchen“, fasst Kai Seefried die Information zusammen und ergänzt: „Naturschutz kann nur in guter Zusammenarbeit mit den Bewirtschaftern funktionieren.“