Ich habe mich sehr gefreut, auch in diesem Jahr am 9. Stader Hansemahl aktiv mitwirken zu können. Gemeinsam mit meiner St. Pankratii-Brüderschaft und den Brüdern der Rosenkranz-Gottes-Hülfe-Brüderschaft und der Kaufleute- und Schifferbrüderschaft konnten wir über 1000 Gäste bewirten. Bei herrlichem Wetter genossen die Gäste die tolle Atmosphäre rund um den Fischmarkt in der historischen Stader Altstadt. Natürlich wurde auch in diesem Jahr traditionell Labskaus angeboten, der durch die Qualifizierungsküche des Berufsbildungswerkes Cadenberge zubereitet wurde. Auch wenn es nach wie vor für viele zunächst eine Überwindung kostet, wer Labskaus einmal kennengelernt hat, genießt es immer wieder gerne und so kam das Essen auch in diesem Jahr insgesamt wieder sehr gut an. Das Stader Hansemahl ist eine gute Möglichkeit, die Hansestadt Stade, aber auch ihre Besonderheit, nämlich die historischen Stader Brüderschaften, öffentlich zu präsentieren.