Die Samtgemeinde Fredenbeck erhält für 15 neue Krippenplätze insgesamt 114.884 Euro vom Land Niedersachsen, wie der CDU-Landtagsabgeordnete auf Nachfrage im Niedersächsischen Kultusministerium erfahren hat. Die neue Krippengruppe in der Kindertagesstätte Helmste erhält diese Fördermittel nach der Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen für den Ausbau der Tagesbetreuung für Kinder unter drei Jahren (RAT). „Der Krippenausbau in Niedersachsen ist auf einem sehr guten Weg“, freut sich der CDU-Landtagsabgeordnete Kai Seefried.

Die zahlreichen Genehmigungen von Krippenplätzen auch im Landkreis Stade zeigt, dass das Ausbauziel von 35 Prozent in greifbarer Nähe ist. Die Landesregierung hat die Zahl der Krippenplätze in Niedersachsen von knapp 5.000 im Jahr 2002 auf heute über 50.000 erhöht. Allein in den letzen 6 Jahren sind rund 40.000 Krippen- und Kindertagespflegeplätze in Niedersachsen neu entstanden. Niedersachsen liegt bei der Ausbaudynamik in der Spitzengruppe aller Bundesländer. In den Betrieb und den Ausbau von Krippen und Kindertagespflege investiert das Land gemeinsam mit den Kommunen und dem Bund erheblich. Über 500 Mio. Euro stehen hier zur Verfügung. Die Betreuungsquote der Fünfjährigen im Kindergarten konnte seit 2006 von 79,1 Prozent auf über 92 Prozent gesteigert werden. Insgesamt zahlt das Land den kommunalen und freien Trägern der rund 4.000 Kitas jährlich über 400 Mio. Euro Finanzhilfe für die Personalkosten.