Kai Seefried ::: Mitglied des Niedersächsischen Landtag

  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

In den Sommerferien durch den Wahlkreis

Während ihre Mitschüler in den diesjährigen Sommerferien in den Urlaub fahren, gehen die 3 Schüler Christin Freudenthal aus Drochtersen, Kristin Meyer aus Fredenbeck und Max Eichhorn aus Stade einer ganz besonderen Beschäftigung nach. Sie absolvierten ein Praktikum bei dem niedersächsischen Landtagsabgeordneten Kai Seefried und begleiteten ihn während seiner alljährlichen Sommertour durch den Wahlkreis. So besuchten die 3 Praktikanten zusammen mit ihrem Abgeordneten die verschiedenen Gemeinden des Wahlkreises, Fredenbeck, Oldendorf, Himmelpforten, Nordkehdingen, Drochtersen und die Hansestadt Stade.

 

Auch ein ausführlicher Besuch des Elbeklinikums war Bestandteil des straffen Zeitplans mit fast 100 Terminen und vielen Gesprächspartnern. Auf dem umfangreichen Programm stand dabei der Besuch von vielen unterschiedlichen Betrieben, wie die Tischlerei Hölting in Burweg, die Firma Heidemann Baustoffrecycling in Düdenbüttel, Hexcel Composites und die Firma Citymap in Stade oder auch die Pflegestätte Utspann in Fredenbeck – Wedel. Hier zeigt sich, dass Vor-Ort-Termine und der Kontakt zu den Bürgern für Kai Seefried einen besonders hohen Stellenwert einnehmen.

Während dieser eindrucksvollen Zeit konnten die 3 Praktikanten einen tiefen Einblick in das Leben und die tägliche Arbeit des Landtagsabgeordneten Kai Seefried gewinnen. Zwischen den diversen Terminen verging kaum eine ruhige Minute und auch Christin Freudenthal zeigt sich begeistert von dem was Kai Seefried täglich leistet. „Wer meint, Politiker hätten einen langweiligen Beruf und würden den ganzen Tag nichts machen, denen möchte ich ein solches Praktikum wärmstens empfehlen", so Christin Freudenthal, die das erste Mal die Gelegenheit hatte, Kai Seefried auf seiner Sommertour zu begleiten. Konsens herrscht hier bei allen Praktikanten. Der Abgeordnetenberuf ist ein facettenreicher, spannender und bürgernaher Job, lohnenswert auch, diesen in der Freizeit näher kennenzulernen. So nutzt man seine Ferien richtig!

Das Bild zeigt: Christin Freudenthal und Maximilian Eichhorn bei einem Besuch im Kindergarten in Himmelpforten zusammen mit Enak Ferlemann MdB und Kai Seefried MdL sowie Michael Meyer aus dem Gemeinderat in Himmelpforten und den Leiter der Kindertagesstätte Peter Krakow. Es fehlt Kristin Meyer.

 

Hinweis: Der Artikel wurde durch die Praktikanten selbst geschrieben.

© Kai Seefried, MdL 2017